Oktober 11, 2012

Rezept: Apple Pie

Herbst ist Apfelzeit - und wer mich kennt weiß: Ich liebe Äpfel fast so sehr wie Beeren. Apfelmarmelade, Apfelmus. Apfelmost - alle Variationen sind erlaubt. Und da warme Äpfel bekanntlich die besten sind -Zauberwort Apfelstrudel- gibt es heute ein Rezept für leckeren Apple Pie!


Ihr braucht:

-5 große Äpfel
-250 g   Mehl
-150 g   Butter
- ca. 300ml Wasser
-1 Prise Salz
-Saft von einer Zirone
- etwas Zimt
-2 EL    Zucker
-2 TL    Speisestärke
-1 Pck. Vanillezucker
 -Rosinen




1. Gebt Mehl, Butter, Salz und Wasser in eine Schüssel und knetet daraus eine Teigkugel. Legt diese einfach für ca. 1 Std. in den Kühlschrank.
  
2. Schält die Äpfel und schnibbelt sie klein.

3. Fügt nun Äpfel, Zimt, Zucker, Vanillezucker, Rosinen, Speisestärke und den Zitronensaft zusammen in eine Schüssel und vermengt das ganze gut. Lasst es etwas ziehen.

4. Teilt  den Teig in 2 Teile und rollt diese dünn aus. Den ersten, ausgerollten Teig legte ihr in eine größere Springform und bedeckt damit den Boden. 
5. Füllt die Springform mit der Apfel-Rosinen-Masse.

6. Bedecke die Füllung mit der zweiten Teigplatte und achtet darauf, dass die untere und obere Teigplatte an den Seiten sich verschließen
Kleiner Tipp: Drückt die Ränder bspw. mit einer Gabel zusammen!

7.  Alles bei 200 Grad für 40 Minuten in den Backofen.

8. Schmecken lassen! Am besten schmeckt der Kuchen warm mit einer schönen Kugel Vanilleeis.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen