Mai 30, 2016

DIY Your Closet Mai



 Ich bin spät dran – aber besser spät als nie : Mein Beitrag für Mai. Aufgrund des doofen Wetters und meiner mangelnden Kamerakenntnisse leider erneut nur an der Schneiderpuppe. 

Inspiriert von den wenigen sonnigen Abschnitten musste ein Sommerrock her. Von einer lieben Freundin bekam ich vor 2 Jahren diesen supersüßen, fliederfarbenen Gardinenstoff geschenkt. Gardinenstoff als Rock? Warum denn nicht! Schließlich ist der einzige Unterschied, bei solch leichten Geweben, die Lichtechtheit. 

Kleiner Input: Lichtecht bedeutet, dass der Stoff unempfindlicher gegen die UV-Strahlen der Sonne ist als gängiger Bekleidungsstoff. So vergilbt bzw. bleicht der Stoff durch Sonneneinstrahlung schwieriger aus, was besonders bei Fenstern mit viel Lichteinstrahlung wichtig ist!

Den Chiffon hab ich in mehreren Lagen Tellerröcke zugeschnitten und unsymmetrisch aufeinander genäht.  Drum herum alles mit einem Rollsaum verarbeiten. Das ist das Einfachste bei Tellerröcken als auch bei so leichten Stoffen.

  • Das Gummiband dran zu nähen ist ein bisschen schwieriger und bedarf etwas Fingerspitzengefühl.  Man muss das Gummiband beim annähen ganz leicht spannen, um es einmal drum zu nähen. Je nach Kraft des Gummis kann man sich jedoch ganz schnell die Nähmaschine versauen. Daher ein paar Tipps:
  •  Versucht das Gummiband nur ganz leicht zu spannen!
  •  Spannt das Gummiband von beiden(!) Seiten. Das bedarf ein wenig Übung mit der Maschine aber entlastet die Nadel, die die Spannkraft des Gummi mit aushalten muss.
  •   Apropos Nadel: Nutzt am Besten eine Starke Nadel (mind. Stärke 90). Eine elastische Nadel wird nicht benötigt.
  •  Näht euch das Gummiband erst zu einem Kreis zusammen bevor ihr es an den Rock anbringt. Das erleichtert euch den Vorgang ungemein.


Nun geht es an die Planung des Projekten für Juni – der Stoff ist schon gekauft! Die anderen Projekte findet ihr wie immer auf den Seiten von Kathastrophal und MeinFeenstaub!


 

Mai 28, 2016

Sailor Moon Café in Deutschland


 

Im Rahmen der diesjährigen Hanami in Ludwigshafen organisierte Sailor Moon German in Zusammenarbeit mit Maido no Kisetsu ein Sailor Moon Café.  Als bekennender Sailor Moon Fan durfte ich mir das natürlich nicht entgehen lassen (´∀`).

Zu aller erst solltedie wundervolle Deko Erwähnung finden. Die Tische waren eingeteilt in die jeweiligen Kriegerinnen Moon, Merkur, Mars, Jupiter, Uranus, Neptun, Pluto und Saturn. Jeder Tisch hatte nicht nur die entsprechende Dekoration sondern auch die jeweilige Kriegerin als Bedienung - eine supersüße Idee.
 
Im gesamten Raum waren  Roll-Ups mit allen Senshi aufgestell, vor denen man Fotos machen könnte. Am meisten Anlauf fand jedoch die Fotostation mit den wunderschönen Kristallpalast im Hintergrund! Dazu konnte man mit den jeweiligen Maids und süßem Sailor Moon Merchandise Bilder machen und diese dieses Jahr auch für 1 € Aufpreis gleich mitnehmen!

Die Getränke- und Kuchenrezepte stammen von der wundervollen Angelina Paustia, welche vorallem bekannt ist durch ihr "Manga Kochbuch". Die Karte ließ keine Wünsche offen - ob normalen Saft, Softdrinks, Tee oder Kaffee wurde alles geboten. Besonders hatten wir es aber natürlich auf die Sailor Moon basierenden Törtchen und Drinks abgesehen.


Photo by Maido no Kisetsu
Insgesamt gab es 5 verschiedene Drinks und Törtchen.
Sailor Moon: Erdbeer Milchshake mit Sahne und Schokosoße
Sailor Mercury: Vanille-Zitronenlimonade
Sailor Mars: Kirsch-/Traubensaft mit Chili und Orange
Sailor Jupiter: Melonenlimonade mit Honigmelone
Sailor Venus: Pfirsicheistee mit Mangostücken

Leider war der Sailor Mercury am Samstag nicht verfügbar. Dafür wurden die anderen Drinks probiert. Dabei fiel besonders der Sailor Mars und Venus auf. Während der Venus erfrischen und frisch schmeckte war der Mars etwas für hartgesonnende - denn die Chili war wirklich nicht zu unterschätzen.

Die Törtchen waren der absolute Traum (*≧▽≦) ! Probiert wurde Moon mit Himbeeren und Vanille, Venus mit Aprikose und Jupiter mit Erdbeer und Pistazien. Alle drei waren der Wahnsinn, wobei der Jupiter ganz klar als Sieger hervorging - die Kombination zwischen Pistazien und Erdbeeren war zwar wuchtig aber megalecker!! Zudem gab es zu jedem Senshi auch passende Mürbeteigplätzchen in den jeweiligen Senshifarben (auch inklusive Outer-Senshi!)

Neben den von dem Café hergestellten Törtchen und Kuchen fand auch der diesjährige Kuchenwettbewerb der Hanami unter dem Motto "Das Mädchen mit den Zauberkräften" statt. Die Kuchen waren der Wahnsinn! Alle Tortenkreationen könnt ihr auf der Fabebookseite von Maido no Kisetsu bewundern!


Alles in allem war das Sailor Moon Café ein richtiger Erfolg. Man hat sich, trotz langer Anstehzeit, in dem Ambiente wirklich wohl gefühlt und das Essen war richtig lecker.

Vielen lieben Dank an Sailor Moon German für die Möglichkeit das Café auszuprobieren und Respekt und Dank an Maido no Kisetsu für die liebevolle Umsetzung und Bedienung. Wie wäre es nächstes Jahr mit einem Café im Outer-Senshi Stil ;)?




P.S. Ein Vögelchen hat uns gezwitschert, dass es einige Rezepte aus dem Café im nächsten Buch von Angelina Paustia nachzulesen gibt!







Mai 06, 2016

25 vor 26

Mein  Geburtstag ist nun schon ein paar Tage her. Er bestand aus Lernen, lernen und lernen - denn am 02. & 03. Mai habe ich meine Abschlussarbeit zur Industriekauffrau geschrieben.

So einfach vorbeiziehenlassen kann ich meinen Geburtstag nun aber auch nicht - also habe ich ein wenig geforsch und bin auf den wundervollen Blog von  die ja-sagerin , welche diese Aktion jedes durchführt.

Worum geht es?

Innerhalb eines Jahres soll man eine Liste mit Dingen, deren Anzahl dem aktuellen Alter entspricht, die man sich schon immer vorgenommen hat wie eine "To-Do"-Liste abarbeiten. Für dieses Vorhaben hat man genau 1 Jahr Zeit - also bis zum nächsten Geburtstag! Eine Herausforderung, der ich mich gerne annehme, denn dort sind Punkte dabei, welche ich schon sehr lange erledigen wollte bzw. für die ich mir zu wenig Zeit nehme ♥



Start: 01.05.2016
Ende: 01.05.2017

  1.  Ein Brot backen - am Liebsten ein Joghurt- oder Zuchini
  2. mind. 3 verschiedene Marmeladensorten kochen - Erdbeer, Apfel und Sauerkirsch!
  3. Die Super Mario Patchwork Decke fertig häkeln
  4.  Mind. 1 Städtereise im Ausland machen - London oder Paris wären toll!
  5. Ein Doctor Who Cosplay machen - Tardis ♥
  6. Ein Dragonball Cosplay machen - Pan, Bulma oder Videl?
  7. Ein Musical/ Konzert besuchen
  8. Einen Kalender für 2017 selbst gestalten - mit Reisemotiven wäre schön
  9. Mind. 5 Bücher lesen {0/5} - Empfehlungen?
  10. eine neue Schneiderpuppe besorgen - da meine leider kaputt ist und sich nicht mehr verstellen lässt.
  11. Meine 2. Ausbildung mind. mit "Gut" abschließen - IHK Prüfung im Mai & Juni!
  12. Bachelor-Thesis schreiben - ab Oktober wird es ernst!
  13. Fotobuch über die Hochzeit nachdrucken
  14. Fotoalbum über Japanurlaub 2014 basteln
  15. Obst beim Bauern selber pflücken - Erdbeeren oder Äpfel sind vom Bauern sehr lecker
  16. Eine Erdbeerpflanze anbauen- und eigene Erdbeeren essen!
  17. Macarons backen
  18. Mind. 1 mal im Monat ins Tagebuch schreiben {0/12}
  19. Endlich nach München um viele liebe Menschen besuchen 
  20. Meine Handyhülle umgestalten - ein bisschen nerdiger muss es schon sein
  21. Jedem Geschenk etwas selbstgemachtes beifügen
  22. Wieder mehr mit Strick- und Häkeltrends beschäftigen
  23. Wohnzimmer umgestalten
  24. Endlich mein Wandtattoo bestellen
  25. Schlafzimmer umgestalten

Habt ihr auch eine solche Liste?